13.11.2017 10:12 Deutscher Hörspielpreis der ARD

Lars Rudolph -Serienmörder bekommt Deutschen Hörspielpreis

Schauspieler Lars Rudolph in NDR Hoerspiel für beste darstellerische Leistung ausgezeichnet

Lars Rudolph hat die Jury mit seiner Darstellung des Hamburger Frauenmörders Fritz Honka überzeugt. © NDR Fotograf: Cordula Kropke

Von: GFDK - NDR

Presse NDR - Für seine Darstellung des Serienmörders Friedrich Honka in dem NDR Hörspiel „Der goldene Handschuh“ nach Heinz Strunk hat der Schauspieler Lars Rudolph den Deutschen Hörspielpreis für die beste schauspielerische Leistung bekommen.

Die mit 3.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde am Sonnabend, 11. November, bei der „Nacht der Gewinner“ im Rahmen der diesjährigen ARD Hörspieltage in Karlsruhe vergeben. In diesem Jahr entschied über die Preisvergabe die Schauspielerin Tina Engel, Mitglied der Jury zum Deutschen Hörspielpreis der ARD. Gefördert wird der Preis vom Bundesverband der Hörgeräte-Industrie.

Deutscher Hörspielpreis der ARD

Der goldene Handschuh“ wurde im November 2016 auf NDR Info urgesendet und erzählt von dem Hamburger Frauenmörder Fritz Honka. Zu den Sprechern gehören neben Lars Rudolph namhafte Schauspieler wie Ulrike Krumbiegel, Christoph Tomanek, Gustav Peter Wöhler und Uta Stammer. Regie führte Martin Zylka.

Fritz Honka das Schreckgespenst

Zum Inhalt: Für die in den 70er-Jahren aufgewachsenen Deutschen ist Fritz Honka das Schreckgespenst ihrer Kindheit, ein Frauenmörder aus der untersten Unterschicht. Honka rekrutierte seine Opfer aus der Hamburger Absturzkneipe „Zum goldenen Handschuh“.

In dieses Milieu taucht Autor Heinz Strunk tief ein, leuchtet die infernalische Nachtwelt von Kiez, Kneipe, Abbruchquartier bis in die letzten schäbigen Winkel aus, skizziert die Profile der Verlorenen, die hier umhergeistern und sich ins Koma trinken.

Mit erzählerischem Furor, historischer Genauigkeit und Mitgefühl zeichnet er das Bild einer Welt, in der nicht nur der Täter gerichtsnotorisch war, sondern auch seine unglücklichen Opfer.

Mit: Sebastian Rudolph, Lars Rudolph, Christoph Tomanek, Wolf-Dietrich Sprenger, Jörn Nürnberg, Ulrike Krumbiegel, Gustav Peter Wöhler, Oskar Ketelhut, Uta Stammer, Wilfried Dziallas, Bettina Stucky, Karin Nennemann, Inga Busch, Katja Brügger, Elga Schütz, Tarek Youzbachi.

Bearbeitung: Martin Zylka | Dramaturgie: Susanne Hoffmann | Komposition: Andreas Bick | Produktion: NDR 2016 (Ursendung).

NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
presse(at)ndr.de
www.ndr.de
www.twitter.com/NDRpresse