06.07.2014 08:45 ausgezeichnet

Kunstpreis der Stadt Dresden geht an Hans-Christoph Rademann

Kunstpreis Dresden fuer Hans-Christoph Rademann

Hans-Christoph Rademann, November 2013, Stuttgart, Beethoven-Saal © Holger Schneider

Von: GFDK - Caroline Lazarou

Die Gesellschaft Freunde der Künste gratuliert Hans-Christoph Rademann. Die Landeshauptstadt Dresden verleiht Hans-Christoph Rademann, Akademieleiter der Internationalen Bachakademie Stuttgart, am Samstag, den 5. Juli, im Festspielhaus Hellerau den Kunstpreis 2014 der Landeshauptstadt Dresden.

Rademann ist Professor für Chorleitung an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden und gründete den Dresdner Kammerchor, den er bis heute leitet. Seit Juni 2013 ist er Leiter der Internationalen Bachakademie Stuttgart.

Kunstpreis für Hans-Christoph Rademann

"Ich freue mich, dass Hans-Christoph Rademann nach zahlreichen Preisen in den vergangenen Monaten für seine CD-Einspielungen nun auch den Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden entgegen nehmen darf. Damit hat Hans-Christoph Rademann seine Qualitäten erneut unter Beweis gestellt. Wir können uns glücklich schätzen, einen solch herausragenden Künstler an die Bachakademie gebunden zu wissen“, bekundet Gernot Rehrl, Intendant der Internationalen Bachakademie Stuttgart.

Die Jury würdigt mit dem Preis einen Musiker, der zu den international herausragenden Chordirigenten seiner Generation gehört und dessen Engagement im Dresdner Musikleben seit Jahren außergewöhnlich ist. Prof. Hans-Christoph Rademann erhielt 1994 den Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden.

Das von der Oberbürgermeisterin berufene Gremium zur Wahl der Preisträger des Kunst- und des Förderpreises der Landeshauptstadt Dresden wählte 2014 aus insgesamt neun Vorschlägen für den Kunstpreis und neun Vorschlägen für den Förderpreis aus. Vorschlagsberechtigt sind alle Dresdner Verbände, Vereine und Kultureinrichtungen sowie der Kulturausschuss des Dresdner Stadtrates. Die Auszeichnungen sind mit jeweils 5.000,- Euro Preisgeld dotiert und werden jährlich verliehen. Der Preis selbst besteht aus einer Bronzeplastik in Form eines geteilten Apfels, die Peter Götz Güttler gestaltet hat.

Jury-Mitglieder: Bürgermeister Dr. Ralf Lunau, Beigeordneter für Kultur, Manfred Wiemer, Amtsleiter Kultur und Denkmalschutz, Mitglieder des Stadtrats: Christiane Filius-Jehne, Jan Kaboth, Sebastian Kieslich, Gunild Lattmann, Fachjuroren: André Eckardt, Gabriele Gorgas, Roderich Kreile, Felicitas Loewe, Andrea O`Brien, Prof. Christian Sery.

Caroline Lazarou

caroline.lazarou@bachakademie.de

 

 

Weiterführende Links:
http://www.bachakademie.de/de/