09.07.2015 06:59 vorverkauf gestartet

Internationales Literaturfestival Berlin (ilb) zu Gast im Haus der Berliner Festspiele

internationales literaturfestival berlin

Das 15. internationale literaturfestival berlin wird am 9. September mit einer Rede des vielfach ausgezeichneten Autoren, Kolumnisten und Übersetzers Javier Marías eröffnet.© Ali Ghandtschi

Von: GFDK - Haus der Berliner Festspiele

Jedes Jahr im September ist das internationale literaturfestival berlin (ilb) zu Gast im Haus der Berliner Festspiele. Das 15. internationale literaturfestival berlin wird am 9. September mit einer Rede des vielfach ausgezeichneten Autoren, Kolumnisten und Übersetzers Javier Marías eröffnet.

Einen deutlichen Akzent setzt das 15. ilb wieder mit Premierenlesungen u.a. von Jenny Erpenbeck (D), Katharina Hacker (D), Peter Stephan Jungk (USA/Frankreich), Navid Kermani (D), Norman Ohler (D), Clemens J. Setz (A), Zeruya Shalev (Israel), Adelle Waldman (USA) und Ulrich Wickert (D) – Autor*innen, deren neue Bücher erstmals weltweit oder in Deutschland vorgestellt werden.

Schnittstellen von Literatur und Wissenschaften

Die Arbeit an den Schnittstellen von Literatur und Wissenschaften, die das ilb in den letzten Jahren intensiviert hat, wird dieses Mal mit Veranstaltungsreihen eines philosophischen und feministischen Schwerpunkts fortgesetzt, u.a. mit J. Jack Halberstam (USA) und Laurie Penny (GB). Im Rahmen des Wissenschaftsjahres Zukunftsstadt präsentiert das 15. ilb sein Programm „Visions 2030.Authors and Scientists on the Future of Citie". Zwölf internationale Autor*innen schildern ihre Zukunftsvisionen der Stadt 2030 und diskutieren dieses Kaleidoskop verschiedener Möglichkeiten mit zwölf Wissenschaftlern.

Haus der Berliner Festspiele

9. bis 19. September 2015

Weiterführende Links:
http://www.literaturfestival.com/