19.01.2012 07:39 Solch ein Verhalten ist keineswegs selbstverständlich

Intendant Dr. Johannes Bultmann zum Rücktritt von Thomas Quasthoff:

© Foto: Harald Hoffmann/ Deutsche Grammophon

Von: Dr. Johannes Bultmann

„Ich muss ehrlich gestehen, dass mich diese Nachricht sehr schockiert hat. Denn ich kenne Thomas Quasthoff als einen Menschen, der so viel Energie hat – da hat wohl niemand mit einem Rücktritt zum jetzigen Zeitpunkt gerechnet. Im zweiten Moment aber muss man unglaublich viel Respekt vor seiner Entscheidung haben.

Thomas Quasthoff stellt an sich selbst die höchsten künstlerischen Ansprüche. Und ich finde es mehr als bemerkenswert, wenn jemand den Mut hat, entsprechende Konsequenzen zu ziehen, sobald diese Ansprüche nicht mehr erfüllt werden können.

Solch ein Verhalten ist keineswegs selbstverständlich.


Natürlich war es für uns eine große Ehre und Freude, den großartigen Sänger – zweifellos einer der größten weltweit – noch 2010 mit seiner fantastischen Gala zum 50. Geburtstag bei uns als Gast gehabt zu haben. Es war einer seiner letzten großen Auftritte als Sänger, wie wir heute wissen.

Aber ich bin mir sicher, dass Thomas Quasthoff mit seiner umfangreichen Erfahrung auch weiterhin eine wichtige Bedeutung für die Musikwelt haben wird – in der Sängerausbildung, als kompetenter Redner, als Ratgeber. Alles, alles Gute dafür!“

Christoph Dittmann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Philharmonie Essen

Huyssenallee 53

45128 Essen

T +49 (0)2 01 81 22-828

F +49 (0)2 01 81 22-829

c.dittmann@philharmonie-essen.de

www.philharmonie-essen.de