15.10.2012 07:22 Am 20. Oktober 2012 von 19 bis 2 Uhr

Inszenierter Kulturclash - So etwas hat man bei der Langen Nacht in München noch nicht erlebt

Das Rotkäppchen ist eine Bühnenbildinszenierung in sechs Fenstern: Die Klasse Bühnenbild und -kostüm der Akademie der Bildenden Künste München inszeniert - unter der Leitung von Professorin Katrin Brack und caratart Mentor Roland Olbeter - ihre ganz eigene Version der eigenwilligen Rotkäppchen Erzählung von Joachim Ringelnatz.

Am 20. Oktober 2012 findet von 19 bis 2 Uhr die Lange Nacht der Münchner Museen statt

Von: GFDK - Claudia Riede

(ddp direct) München, 10. Oktober 2012 - So etwas hat man bei der Langen Nacht in München noch nicht erlebt: Der junge Münchner Kunstverein caratart probt den inszenierten Kulturclash und lässt zeitgenössische Künstler auf Bühnenbildstudenten und Graffitikünstler treffen. Vermeintlich extrem gegensätzliche Pole der Kunstwelt vereinen sich zu einem spannenden Erlebnis.


Das Rotkäppchen ist eine Bühnenbildinszenierung in sechs Fenstern: Die Klasse Bühnenbild und -kostüm der Akademie der Bildenden Künste München inszeniert - unter der Leitung von Professorin Katrin Brack und caratart Mentor Roland Olbeter - ihre ganz eigene Version der eigenwilligen Rotkäppchen Erzählung von Joachim Ringelnatz.


Graffiti Kunst übernimmt die Rolle des bösen Wolfes: Die Tiefgarage des benachbarten carathotel München verwandeln die Münchner Streetart Künstler Loomit und LawOne gemeinsam mit Schülern des musisch orientierten Pestalozzi-Gymnasiums in München live in eine Graffiti Märchenlandschaft.


Beinahe jede(r) zeitgenössische Künstler(in) aus den klassischen Gebieten Malerei und Zeichnung bewegt sich zwischen den beiden Polen von Rotkäppchen und dem bösen Wolf, kombiniert also klassische Techniken mit modernen Einflüssen - natürlich auf ganz und gar eigene Art und Weise. Die Kunstausstellung caratart Episode 2 vereint deshalb zwölf stilistisch sehr individuelle zeitgenössische Künstler /-innen in den öffentlichen Räumen beider Hotels. Facettenreich treffen hier Stile und Themen aufeinander und harmonieren in einem einzigartigen Kunstdialog.


Der Innenhof des hotelmüller München wird schließlich zum traumhaft illuminierten Märchenwald-Labyrinth. Hier treffen sich Rotkäppchen und der Wolf zum gemütlichen Beisammensein; bei Speis und Trank lässt es sich dabei herrlich über Kunst reden. Oder schweigen.

Hintergrund

Am 20. Oktober 2012 findet von 19 bis 2 Uhr die Lange Nacht der Münchner Museen statt. Der Kunstverein caratart e.V. ist mit der Vernissage Veranstaltung Rotkäppchen vs. Der böse Wolf Deutsche Romantik trifft Streetart zu der Kunstausstellung caratart Episode 2 Teil dieser großartigen Kulturveranstaltung in München.

caratart e.V.
Claudia Riede
Augsburger Str. 14

80337 München

E-Mail: claudia@caratart.de
Homepage: http://www.caratart.de