12.10.2012 07:30 Am Samstag, 13. Oktober, von 20 bis 23 Uhr

hr2-Hörbuchnacht 2012 im hr-Sendesaal Frankfurt - Herausragende Hörbücher und Gespräche mit Schauspielern

Franz Hohler hört man an, dass er aus der Schweiz stammt. Er schreibt Theaterstücke, Kurzgeschichten, Kinderbücher und Romane.

Bild 1: Die Schauspielerin Jasmin Tabatabai Foto: hr/Sascha Rheker

Bild 2 Der Schweizer Schriftssteller, Kabarettist und Liedermacher Franz Hohler Foto: hr/Sascha Rheker

Bild 3 Der Schauspieler Ulrich Noethen Foto: hr/Benjamin Knabe

Von: GFDK - Hanni Warnke

Franz Hohler hört man an, dass er aus der Schweiz stammt. Er schreibt Theaterstücke, Kurzgeschichten, Kinderbücher und Romane. Seine Texte sind politisch, humorvoll und kippen dabei auch mal ins Absurde. Franz Hohler gehört zu den prominenten Gästen der „hr2-Hörbuchnacht“, bei der das akustische Erleben von Literatur im Mittelpunkt steht. Am Samstag, 13. Oktober, von 20 bis 23 Uhr unterhält sich Moderatorin Manuela Reichart im hr-Sendesaal mit Schauspielern, Autoren und Regisseuren.

Auch die Werke selbst werden vorgestellt: Schauspieler tragen sie in Auszügen live vor. Dazwischen präsentiert die Jazzformation „Uli Partheils Playtime“ geschmeidige Jazzklänge. hr2-kultur sendet die Aufzeichnung der Veranstaltung am Samstag, 20. Oktober, von 20.05 Uhr an.

Zu den weiteren Gästen der diesjährigen hr2-Hörbuchnacht gehört der Schauspieler Joe Bausch. Man kennt ihn aus dem Kölner „ARD-Tatort“ als Gerichtsmediziner Dr. Joseph Roth. Im zweiten Beruf ist er Arzt in einer der größten Justizvollzugsanstalten Deutschlands, in Werl. Im hr-Sendesaal liest er aus seinem Buch „Knast“ und erzählt von dem Ort, der Spiegel unserer Gesellschaft ist.

Außerdem stellt Konrad Beikircher seine Autobiografie vor. Eva Demski liest aus ihrer Erzählung „Mama Donau“, Ulrich Noethen aus Hans Falladas Roman „Ein Mann will nach oben“. Und Jasmin Tabatabai trägt „Märchen aus 101 Nacht“ vor – frühere Schahrasad-Geschichten, die die Publizistin Claudia Ott entdeckte. Auch sie wird da sein und von ihrem Fund erzählen.

Weitere Informationen zur „hr2-Hörbuchnacht 2012“ sowie der „ARD-Radionacht der Bücher 2012“ sind im Internet zu finden unter www.hr2-kultur.de. Eintrittskarten für die „hr2-Hörbuchnacht 2012“ zum Preis von 15 und 18 Euro gibt es beim hr-Ticketcenter, Tel. 069/155-2000, und, soweit vorhanden, an der Abendkasse.