29.10.2011 07:17 Gesellschaftliches Highlight am 19. November

Freifrau von Perfall läd zur großen Gala - art: "Let`s Party for a piece of art" - Hochsaison für Benefizauktionen

Von: Maike Pelikan

Hamburg (ots) - Die Summen, die in letzter Zeit bei Wohltätigkeitsveranstaltungen zusammen kamen, sind imposant. Benefizauktionen haben Hochsaison und erzielen Rekordpreise:

Rund zehn Millionen Euro erbrachte erst kürzlich eine in New York organisierte Versteigerung von 27 Kunstwerken zu Gunsten des vom Erdbeben zerstörten Haiti.

Zu Zeiten der Finanzkrise und des kontinuierlichen Abbaus staatlicher Förderung im Kulturbereich gehört der Kauf von Werken zeitgenössischer Kunst auf Benefizauktionen zum bürgerschaftlichen Engagement.

Wie in der aktuellen Ausgabe des Kunstmagazins art zu lesen ist, gibt es vielfältige Möglichkeiten, mit dem Ersteigern von Kunst Gutes zu tun:

So konnte man in dieser Saison bereits im Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt Erdbebenopfer in Japan unterstützen, den Fortbestand des Ausstellungsraums im Berliner Autocenter sichern oder dem Hamburger Kunstverein bei der Konsolidierung seines Haushalts helfen.

Als Partner stehen den Institutionen große Auktionshäuser wie Sotheby`s, Christie`s oder Phillips de Pury & Co zur Verfügung.

Ein gesellschaftliches Highlight in diesem Herbst: Am 19. November findet in München das Fest des Fördervereins "PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne" statt. Unter dem Motto "Let`s Party for a piece of art" lädt die Vorsitzende Freifrau von Perfall zur großen Gala mit Benefizauktion ein.

Zum Verkauf stehen unter anderem eine signierte Fotografie von Florence Henri aus der Sammlung Wilde und ein Aquarell von Georg Baselitz.

Pressekontakt:

Maike Pelikan

art Kommunikation 20444 Hamburg

Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 21 57 Telefax +49 (0) 40 / 37 03 - 56 83

E-Mail presse@remove-this.art-magazin.de

Internet www.art-magazin.de