04.10.2011 07:56 einer der wichtigsten Künstler der Gegenwart

DIE WELT des Ellsworth Kelly - Zweite Kunst-Sonderausgabe der WELT am 6. Oktober 2011

Von: Bianca-Maria Brandt

Am 6. Oktober 2011 erscheint DIE WELT als exklusiv von Ellsworth Kelly gestaltete Sonderausgabe.

Kelly, Jahrgang 1923, Meister der Farbflächen-Malerei, zählt zu den letzten noch lebenden Vertretern der amerikanischen Nachkriegsmoderne. Nach Georg Baselitz, der bereits im vergangenen Jahr eine viel beachtete Ausgabe der WELT gestaltet hat, übernimmt nun mit Kelly erneut einer der wichtigsten Künstler der Gegenwart die "WELT-Herrschaft".

Wie im letzten Jahr enthält die Zeitung kein einziges Foto, stattdessen einen exklusiv für DIE WELT komponierten Werkzyklus des Künstlers.

Jan-Eric Peters, Chefredakteur der WELT-Gruppe: "Erst der große Georg Baselitz, nun mit Ellsworth Kelly ein amerikanischer Held der Nachkriegsmoderne - wir wollen aus unserer kleinen Serie, die auch im Ausland für Aufsehen sorgt, eine Tradition machen. Weitere 'WELT-Kunstwerke' sind schon in Planung."

Am Erscheinungstag der Sonderausgabe von Ellsworth Kelly eröffnen das Haus der Kunst sowie die Staatliche Grafische Sammlung in der Pinakothek der Moderne in München zwei große Retrospektiven zum Werk des Künstlers. Während sich die Münchner Ausstellungen einzig den schwarz-weißen Arbeiten und Pflanzen-Zeichnungen widmen, präsentiert sich Kelly in der WELT als Meister der Farbe. Der Dreiklang aus Ausstellungen und Zeitung eröffnet dem deutschen Publikum eine nie dagewesene Gesamtschau auf das Lebenswerk des Künstlers.

Pressekontakt:

Bianca-Maria Brandt

Tel: + 49 (0) 30 25 91-7 76 41

bianca.brandt@remove-this.axelspringer.de