16.02.2012 07:07 Bildungsmedienpreis "digita 2012"

Deutscher Bildungsmedienpreis für SWR-Produktion DVD-ROM "Hunger" wird mit dem "digita 2012" ausgezeichnet

Von: Bruno Geiler

Die von Eikon Media und dem SWR koproduzierte DVD-ROM "Hunger" ist mit dem Deutschen Bildungsmedienpreis "digita 2012" ausgezeichnet worden. Die DVD, die den SWR-Dokumentarfilm "Hunger" von Marcus Vetter und Karin Steinberger sowie ein ergänzendes Multimedia-Paket umfasst, wird in der Kategorie "Allgemeinbildende Schule" in der Sparte "Sekundarstufe II" prämiert.

Der "digita" zählt zu den renommiertesten Preisen in der Bildungswirtschaft im deutschsprachigen Raum. Die Preisverleihung fand heute (15. Februar 2012) auf der "didacta - die Bildungsmesse" in Hannover statt. Die Auszeichnung, die zum 17. Mal vergeben wird, steht in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des niedersächsischen Kultusministers Dr. Bernd Althusmann. Insgesamt wird der "digita 2012" in acht Kategorien verliehen.

In der Begründung der Jury heißt es: "Die digita-Jury sieht in dem multimedialen Werk zum Thema "Hunger" ein vorbildliches Lernangebot zur intensiven inhaltlichen Auseinandersetzung mit einem der brisantesten Probleme der Menschheit."

Der SWR-Dokumentarfilm "Hunger" von Marcus Vetter und Karin Steinberger befasst sich mit den weltweiten Ursachen von Hunger und zeigt dazu Lösungsansätze auf. Die DVD-ROM "Hunger" beinhaltet den 90-minütigen Dokumentarfilm und vier 15-minütige Einzelfolgen, die auf der Grundlage des Dokumentarfilms für "Planet Schule" produziert wurden.

Außerdem enthält sie umfangreiches medienpädagogisches Material begleitend zu den Länder- und Themenschwerpunkten des Dokumentarfilms. Die DVD-ROM entstand unter Federführung der Eikon Media in Zusammenarbeit mit Brot für die Welt, Bundesverband der Dritte-Welt-Läden Inkota, Deutsche Welthungerhilfe, Deutscher Entwicklungsdienst (DED), Evangelischer Entwicklungsdienst (EED), Evangelisches Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit (EZEF), Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ), Misereor und dem Südwestrundfunk.

Der Dokumentarfilm "Hunger" ist eine Produktion von Eikon Media im Auftrag des SWR. Redaktion im SWR hatten Gudrun Hanke-El Ghomri und Peter Latzel. Der Film wurde am 25. Oktober 2010 im Ersten im Rahmen der ARD-Themenwoche "Essen ist Leben" im Fernsehen erstausgestrahlt.

Die Jury des "digita" zeichnet Lehr- und Lernangebote aus, die sich durch herausragende Pädagogik und Didaktik, optimale Nutzung der digitalen Technologien sowie überzeugende grafische Gestaltung auszeichnen. Träger des Deutschen Bildungsmedienpreises sind das IBI - Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft an der TU Berlin, die Intel GmbH und die Stiftung Lesen. Der Jury gehören neun Fachleute aus Wissenschaft, Bildungsadministration und Wirtschaft an.

Weitere Infos zur DVD unter: www.swr.de/hunger 

Pressekontakt:

Bruno Geiler

bruno.geiler@remove-this.swr.de