16.04.2012 07:51 ab dem 28.04.2012 auf www.orientalproms.de

Der Pop-trifft-Klassik-Event - Drei Orchester für den Orient - Große Charity-Fan-Aktion der AIDA Night of the Proms

Von:

Die AIDA Night of the Proms startet ab sofort eine große Charity-Fan-Aktion. Unter dem Motto „Drei Orchester für den Orient“ ruft der Tourneeveranstalter des alljährlich in der Vorweihnachtszeit stattfindenden Pop-trifft-Klassik-Events alle Musikliebhaber und Fans auf, alte oder nicht mehr benötigte Instrumente für einen guten Zweck zu stiften.

In Kooperation mit dem Veranstalter der weltweit größten Charity Rallye, der Allgäu Orient Rallye, die unter der Schirmherrschaft des UN World Food Programms startet, sollen mit den gestifteten Instrumenten drei Kinder-Musikschulen in Kars (Anatolien), Kurdemir (Azerbaijan) und in Georgien ausgestattet werden.

Somit sollen Kinder die Möglichkeit erhalten, ein Instrument zu lernen, die sonst aufgrund fehlender finanzieller Möglichkeiten nie die Chance hätten, selbst Musik zu machen.

Musik kennt keine Grenzen und verbindet Menschen jenseits aller politischen, religiösen und ethnischen Grenzen. Bei der jährlich stattfindenden Tournee der AIDA Night of the Proms zelebrieren 75 Musiker des Sinfonieorchesters Il Novecento zusammen mit Stars aus Pop und Rock den Brückenschlag zwischen allen musikalischen Genres.

Dabei besteht das Orchester der AIDA Night of the Proms aus Menschen unterschiedlichster Herkunft. Während im Backstagebereich die verschiedensten Sprachen zu hören sind, verbindet sie auf der Bühne allein die Sprache der Musik.

„Wir wollen es benachteiligten Kindern ermöglichen, diese Sprache zu lernen“, erklärt Tourneeproduzent Dirk Hohmeyer. Viele Menschen haben ein Musikinstrument zuhause, das seit vielen Jahren schon nicht mehr genutzt wird. Jetzt haben alle Musikfans die Möglichkeit, dieses Instrument einem sinnvollen, guten Zweck zukommen zu lassen.

Bei der siebten Ausgabe der Allgäu Orient Rallye starten am 28.04.2012 über 660 Fahrer in 330 Fahrzeugen von Oberstaufen nach Baku in Aserbaidschan. Im Laufe der 14tägigen Challenge, bei der weder Autobahnen noch Navigationsgeräte benutzt werden dürfen, müssen die Piloten in mehr als zwanzig Jahre alten Autos täglich Aufgaben erfüllen, die der Völkerverständigung dienen sollen.

Eine Aufgabe der Teams wurde nun schon vor der Rallye bekannt gegeben. Jedes Auto hat ein Instrument bei den oben genannten Musikschulen heil am Bestimmungsort abzugeben. Doch damit nicht genug. Alle Teams müssen auf dem Weg von Oberstaufen nach Istanbul ein Musikstück einüben, das dann auf der für die Rallye gesperrten Galata-Brücke in Istanbul live aufgeführt wird.

Die AIDA Night of the Proms schickt ebenso ein Team mit auf die Rallye. Neben einem Mechaniker sind auch der Pressesprecher der „Proms“ sowie ein Mitarbeiter des Tourneeveranstalters, der technische Leiter der Konzerte in Stuttgart und München und sogar ein Künstler der letztjährigen Tournee mit dabei.

Deejay  Repla-y, der sich mit dem Sinfonieorchester 2011 ein DJ-Battle geliefert hatte, wird in den Fahrerlagern der Rallye am Plattenteller für Stimmung sorgen.

Die Vorbereitungen zur Rallye sowie die tagesaktuelle Berichterstattung des Oriental Proms Teams ab dem 28.04.2012 können unter www.notp.com/deutschland sowie auf der Website des Teams unter www.orientalproms.de verfolgt werden. Die Übergabe der Instrumente wird ebenso dokumentiert.

Jeder, der ein Instrument egal welcher Art stiften möchte, kann dies wie folgt tun. Das Instrument sollte sicher verpackt an folgende Adresse geschickt werden:

Allgäu Orient Rallye

87534 Oberstaufen

Das war 2011

AIDA Night of the Proms: erste Künstler bestätigt - Der britische Soul- und Popstar Seal führt die Gästeliste der AIDA Night of the Proms an

http://www.freundederkuenste.de/startseite/einzelansicht/article/aida_night_of_the_proms_erste_kuenstler_bestaetigt_der_britische_soul_und_popstar_seal_fuehrt_die_g.html