24.10.2011 07:48 keine neuen Skandale

Den Sender aus der Skandalecke herauszuholen - Berliner Zeitung: Kommentar zur Intendantenwahl beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR)

Karola Wille - MDR.de

Von: Bettina Urbanski

Berlin (ots) - Nun liegt es an Udo Reiters designierter Nachfolgerin Karola Wille, die am Sonntag vom Rundfunkrat des MDR gewählt wurde, den Sender aus der Skandalecke herauszuholen.

Dazu braucht es als Erstes: keine neuen Skandale. Und zweitens: Transparenz bei der Aufklärung der alten. Es steht allerdings die Frage im Raum, wie glaubwürdig die künftige MDR-Intendantin Fehlentwicklungen ans Licht bringen kann, für die auch sie selbst als bisherige Vize-Intendantin in der Mitverantwortung stand oder die doch zumindest unter ihren Augen vor sich gingen.

Pressekontakt:

Berliner Zeitung

Bettina Urbanski

Telefon: +49 (0)30 23 27-9 Fax: +49 (0)30 23 27-55 33

berliner-zeitung@remove-this.berlinonline.de