05.10.2012 08:10 Ostsee-Zeitung: Kommentar der Ostsee-Zeitung

Buhrufe für den Siegertitel - Xavier Naidoo und Kool Savas verägern das Publikum

Xavier Naidoo und Kool Savas.Gerechte Siege sehen anders aus

Foto: Kool Savas und Xavier Naidoo starten als XAVAS durch (Quelle: Netinfect Multimedia Promotion)

Von: GFDK - Ostsee-Zeitung Jan-Peter Schröder

Rostock (ots) - Ein Ende mit Tumult: Beim 8. Grand Prix der Bundesländer gab's Buhrufe für den Siegertitel, mit dem Xavier Naidoo und Kool Savas, beides erfolgreiche Musikproduzenten, den Nachwuchsbands gezeigt hatten, was eine Harke ist. "Schau nicht zurück", heißt es im Siegertitel. Der gastgebende TV-Sender ProSieben sollte es dennoch selbstkritisch tun.

Denn das äußerst quotenschwache Finale (1,3 Millionen Zuschauer) geht als eine Spezialform der Wettbewerbsverzerrung in die Annalen der Contests ein. Der beste Song war längst ein Hit im Radio, und Interpret Naidoo hat als Quasi-Mitarbeiter beim Sender ein souveränes Heimkonzert hinlegen können. Gerechte Siege sehen anders aus.

Pressekontakt: Ostsee-Zeitung

Jan-Peter Schröder 

jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de