01.07.2012 17:54 größtes "Opern- und Konzerthaus" Berlins

Berlin sagt Danke BMW - Rekordbesuch zum 5-jährigen Jubiläum: 60.000 Besucher feiern "Staatsoper für alle" auf dem Bebelplatz

Von: Antonia Niederländer

An diesem Wochenende wurde der Bebelplatz zum größten "Opern- und Konzerthaus" Berlins. Rund 60.000 Berliner und Gäste aus aller Welt erlebten unter dem Motto "Staatsoper für alle" ein großartiges Musikfest.

Erstmals seit dem Umzug der Staatsoper ins Schiller Theater fand die Reihe zum 5-jährigen Jubiläum wieder im "klassischen" Format statt - am Samstagabend mit der Übertragung der Oper "Don Giovanni" und Sonntagmittag mit einem Open-Air-Konzert von Daniel Barenboim und der Staatskapelle Berlin. Dank BMW Berlin hieß es für das Publikum wieder an beiden Tagen: Eintritt frei!

Am gestrigen Samstag genossen 25.000 Besucher bei einer phantastischen Stimmung Claus Guths Inszenierung von Mozarts "Don Giovanni" in der Live-Übertragung aus der Staatsoper im Schiller Theater. Unter der musikalischen Leitung von Daniel Barenboim erlebte das Publikum ein erstklassiges Sängerensemble um Maria Bengtsson, Christopher Maltman, Erwin Schrott, Anna Prohaska und Dorothea Röschmann.

Dank BMW Blitz-Transfer nach Vorstellungsende erschien das Ensemble fast zeitgleich zum Schlussapplaus auf dem Bebelplatz und wurde von den vielen Tausend Opernfans begeistert gefeiert.

Am heutigen Sonntag, den 1. Juli kamen nahezu 35.000 Musikfreunde, um das Open-Air-Konzert der Staatskapelle Berlin unter Daniel Barenboim zu erleben. Tschaikowskys Sinfonie Nr. 4 und sein Klavierkonzert Nr. 1 mit Pianist Yefim Bronfman fesselten das aufmerksame Publikum und verwandelten den Bebelplatz endgültig in Berlins größtes "Opern- und Konzerthaus".

Frank-Peter Arndt, Mitglied des Vorstands der BWM AG freut sich über den Erfolg. "Zum fünfjährigen Jubiläum des Formats ist es uns ein besonderes Anliegen, nicht nur unserem langjährigen Partner, der Staatsoper, zu danken, sondern vor allem all den Menschen auf dem Platz, die dieses Musikfest mit uns feiern".


Pressekontakt: Pressebüro Staatsoper im Schiller Theater Bismarckstr. 110 10625 Berlin Telefon: 030-20354-597/-481 pressoffice@staatsoper-berlin.de

Antonia Niederländer

Konzernkommunikation und Politik Sprecherin Kulturengagement Telefon: 089-382-10422, Fax: 089-382-10881