17.01.2012 07:20 Bewerbungsschluss: 31. Januar 2012

Berlin: Internationales Forum des Theatertreffens »Unterwegssein als neues Zuhause«

(c) Berliner Festspiele

Von: Jagoda Engelbrecht

Das Internationale Forum ruft TheatermacherInnen auf, sich für das
zweiwöchige Programm beim Theatertreffen im Mai 2012 zu bewerben. Das Internationale Forum verbindet die praktische Arbeit in den Workshops mit theoretischen Veranstaltungen und Diskussionen sowie den Besuch der Gastspiele des Theatertreffens. Es richtet sich an alle Künstler im Bereich Schauspiel, seien es Regisseure, Bühnen- oder Kostümbildnerinnen,
Schauspieler, Dramaturginnen, Autoren oder anderweitig künstlerisch Tätige (bis 35 Jahre).


Das Stipendium umfasst die Kosten für Workshop und Programm, Theaterkarten für die eingeladenen Gastspiele sowie Unterkunft und Reisekosten. Das Internationale Forum versteht sich als Plattform für einen umfassenden praktischen und theoretischen Austausch und findet vom 05. bis 20. Mai unter dem Motto »Unterwegssein als neues Zuhause.


TheaterIdentität Bewegung« statt. Die folgenden Workshops verfolgen dabei jeweils unterschiedliche methodische Ansätze und Perspektiven:
Andres Veiel – Theater Stoff Recherche Not und Notwendigkeit – was treibt uns an? Der Filmemacher, Theatermacher und Autor Andres Veiel erforschte für seine Arbeiten die unterschiedlichsten gesellschaftlichen Schichten und die verschiedensten Länder. Durch intensive Recherchen und Befragungsmethoden legte er den Blick frei auf verschiedenste Innenwelten der Gesellschaft.


Edit Kaldor – Theater und Performance. Die Kunst der Begegnung
Die Theatermacherin und Performerin Edit Kaldor emigrierte früh von Ungarn über Nordamerika nach Holland. Ihre biografische Bewegung durch verschiedene Sprachräume findet Niederschlag in der künstlerischen Auseinandersetzung mit unterschiedlichsten Lebensräumen. Dabei betreibt sie eine künstlerische Erforschung von Sprache und Medien mit den Mitteln von Theater und Performance.


Jens Hillje – Dramaturgie und Projektentwicklung Politik des Blicks. Die Kunst des Schauens im und in translokalen Arbeiten
Das zeitgenössische Theater steht im Mittelpunkt der Arbeit des Dramaturgen, Kuratoren und Autors Jens Hillje. Er arbeitet mit Gegenwartsautoren zusammen, entwickelt internationale Theaterprojekte und kuratiert Festivals wie »In-Transit« am Haus der Kulturen der Welt in Berlin.


Das Theatertreffen fördert umfassend Künstler im Rahmen von tt Talente:
Stückemarkt, Theatertreffen Blog und Internationales Forum. Dieses findet statt in Kooperation mit dem Goethe- Institut und der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia.


Unterstützt wird es u.a. durch den Deutschen Bühnenverein und durch die Kulturministerien der deutschen Bundesländer.


Nähere Informationen zum Programm und zur Bewerbung unter:
www.berlinerfestspiele.de/theatertreffen

 

 

 

Pressebüro

Leitung Pressebüro Jagoda Engelbrecht
Mitarbeit Sara Franke
Volontärin Tabitha Klau

Berliner Festspiele
Schaperstraße 24
10719 Berlin
Tel  +49 30 254 89-269
Fax +49 30 254 89-155
E-Mail presse@remove-this.berlinerfestspiele.de

Weiterführende Links:
http://www.berlinerfestspiele.de/