13.02.2012 07:18 62. Internationale Filmfestspiele Berlin

Berlin - Crossmediale Distribution im Blickpunkt - European Film Market veranstaltet Branchentalk mit der Film- und Medienstiftung NRW

Von: Berlinale.de

Unter der Überschrift „Distribution in a Crossmedia World“ präsentiert der European Film Market gemeinsam mit der Film- und Medienstiftung NRW und in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift Blickpunkt:Film eine neue Diskussionsveranstaltung.

Internationale Branchenexperten diskutieren am Montag, 13. Februar 2012 um 16.30 Uhr, im Spiegelzelt „Gropius Mirror“ gegenüber dem Martin-Gropius-Bau Innovationen und gegenwärtige Entwicklungen der digitalen Distribution.

Der dänische Filmproduzent Peter Aalbæck Jensen (Zentropa, u.a. Melancholia), YouTube Content Creators Manager Christoph Poropatits (Irland) und Medienanwalt Dr. Christoph Wagner (Hogan Lovells International, LLP, Berlin) beleuchten den Status Quo und debattieren neue Perspektiven für den Vertrieb von Film und Bewegtbild allgemein in der digitalen Crossmedia-Landschaft.

Moderiert wird die Veranstaltung von Marek Walton, Mitgründer von The Mustard Corporation (UK) sowie internationaler Experte und Berater im crossmedialen Storytelling.

Neue digitale Plattformen bringen einen radikalen Wandel für den Vertrieb und die Nutzung von Film. Mit der fortschreitenden Digitalisierung verändern sich nicht nur die Produktionsbedingungen, sondern auch Vertriebskanäle, Nutzerverhalten und Vermarktungsmöglichkeiten von Film- und Medieninhalten.

An der Seite von Kino und Fernsehen behaupten sich inzwischen zunehmend Webplattformen, die Filme für den PC, Tablet-Computer, das Smartphone und schon bald auch für Internet-TV anbieten.

Die neuen digitalen Distributionswege sind geebnet und dabei, den Markt für Filme und die Möglichkeiten einer crossmedialen Verwertung grundlegend zu verändern. Sie bieten Verleihern, Content-Anbietern und Nutzern optimistische Aussichten und bedeuten zugleich auch ein gewisses Wagnis.

Welche Konsequenzen hat diese Entwicklung für Produzenten und Verleiher? Was ändert sich rechtlich, in der Verwertungskette und bei der Vermarktung? Wie entwickeln sich die neuen Plattformen und mit welchen Strategien erreichen sie den Kunden?

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist für EFM Fachbesucher und Festival-Akkreditierte sowie bei vorheriger Anmeldung über kongress@filmstiftung.de frei.

Internationale Filmfestspiele Berlin
Potsdamer Straße 5
10785 Berlin
Deutschland
Tel. +49 · 30 · 259 20 · 0
Fax +49 · 30 · 259 20 · 299