23.04.2015 21:36 preisverleihung in hamburg

And the ECHO Jazz goes to: Das Michael Wollny Trio darf sich gleich über zwei Auszeichnungen freuen

Michael Wollny Trio

Beim Echo Jazz stehen Altmeister neben Neuentdeckungen, deutsche Künstler neben internationalen Acts. Michael Wollny Trio. © ACT/Joerg Steinmetz

Von: GFDK - Bundesverband Musikindustrie e.V.

Nach den in diesem Jahr erstmals ausgesprochenen Nominierungen hat der Bundesverband Musikindustrie nun die von der Jury gewählten Preisträger des ECHO Jazz 2015 bekannt gegeben.

Über gleich zwei Auszeichnungen freuen dürfen sich Michael Wollny (Instrumentalist des Jahres national Piano und Ensemble des Jahres national, gemeinsam mit seinem Trio) sowie der französische Akkordeon-Virtuose Vincent Peirani (Instrumentalist des Jahres Besondere Instrumente und Ensemble des Jahres international, gemeinsam mit Emile Parisien). Zu den weiteren Preisträgern zählen u.a. Chick Corea (Instrumentalist des Jahres international Piano), Sebastian Studnitzky (Instrumentalist des Jahres national Blechblasinstrumente), Branford Marsalis (Instrumentalist des Jahres international Saxophon), Eva Kruse (Instrumentalistin des Jahres national Bass), Pat Metheny (Instrumentalist des Jahres international Gitarre) und Saxophonist Christof Lauer mit der NDR Bigband (Big Band-Album des Jahres). Den ECHO Jazz als Sängerin des Jahres national erhält Johanna Borchert, Sänger des Jahres international ist der Schweizer Vokalkünstler Andreas Schaerer.

Echo Jazz - Schaufenster der Jazz-Szene

„Noch nie haben uns so viele Bewerbungen für den ECHO Jazz erreicht wie in diesem Jahr“, sagt Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des BVMI. „Das zeigt, wie lebendig und kreativ die Szene ist. Und genau das spiegelt sich auch in der Bandbreite der von der Jury gekürten Preisträger: Altmeister stehen neben Neuentdeckungen, deutsche Künstler neben internationalen Acts und alle zusammen machen die unglaubliche künstlerische Vielfalt des Genres aus. Der ECHO Jazz ist ein wichtiges Schaufenster für diese Vielfalt, und ich freue mich, dass wir dieses Fenster nun schon im dritten Jahr in Hamburg öffnen können. Möglich wird dies nicht zuletzt durch die großartige Unterstützung der Freien und Hansestadt Hamburg, unseres Medienpartners NDR sowie unserer offiziellen Förderer ŠKODA und Blohm+Voss, wofür wir uns schon jetzt herzlich bedanken möchten.“

Preisverleihung Echo Jazz am 28. Mai 2015 in Hamburg

Einen der Awards wird auch der Moderator der diesjährigen Preisverleihung entgegen nehmen können: Gregory Porter, Grammy-Gewinner und bereits 2014 ECHO Jazz-Preisträger, lieferte mit seinem Album Liquid Spirit den Bestseller des Jahres. Porter wird die Gala am 28. Mai gemeinsam mit dem deutschen Jazz-Sänger und ECHO-Preisträger Roger Cicero moderieren.

Tickets für den ECHO Jazz sind für 44,00 Euro (inkl. MwSt. und Gebühren, zzgl. Versandkosten) beim Ticketservice Karsten Jahnke unter 040-413 22 60, online unter www.kj.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Weiterführende Links:
http://www.echojazz.de