14.02.2012 07:49 Robbie Williams ist der heißeste Typ

60.000 Frauen haben über den "Hottest Man 2011" abgestimmt - Kantige Kerle beliebter als makellose Models: gofeminin.de-Leserinnen wählen den erotischsten Mann 2011

Kantige Kerle ? wir haben mal ein Bild unseres Redaktionsleiters verwendet (c)GFDK

Von: Tobias Trodler

Das Frauenportal gofeminin.de hat seine Nutzerinnen gefragt: "Wer war für Sie der heißeste Typ 2011?" Gewinner der Online-Abstimmung ist der britische Musiker und Entertainer Robbie Williams. Die Plätze zwei und drei belegen mit den Schauspielern Johnny Depp und Colin Farrell weitere Klassiker.

Der amtierende "Sexiest Man Alive" Bradley Cooper schafft es in der Gunst der gofeminin.de-Nutzerinnen nur auf Platz fünf. Die Ergebnisse der Umfrage präsentiert gofeminin.de unter www.gofeminin.de/psychologie/hot-or-not-sexy-maenner-2011/ .

Charakter-Köpfe begehrter als Twilight-Bubis: Unter den Top Ten der begehrtesten Männer findet sich kein Vertreter der Vampir-Generation. Viel mehr schlagen im Duell aufregende Werwölfe schnuckelige Vampire: Während Wolverine-Darsteller Hugh Jackmann Platz sieben belegt, landet "Vampire Diaries"-Star Ian Somerhalder abschlagen auf Platz 14.

Noch schlechter steht Robert Pattinson da, der es nur auf Platz 50 schafft. Echte Männer können also aufatmen: Wenn Frauen sich entscheiden müssten, würden sie sich zum Valentinstag eher einen echten Kerl mit Dreitagebart als einen makellosen Jüngling wünschen.

Die einheimischen Promi-Männer haben im Vergleich mit ihren internationalen Kollegen das Nachsehen, wenn es um die Gunst der deutschen Frauen geht. Als erste deutsche Männer belegen David Garrett und Matthias Schweighöfer die Plätze 22 und 23 und schaffen es damit nicht einmal in die Top 20.

Til Schweiger landet auf Platz 36, noch hinter Alt-Rocker Jon Bon Jovi, der auf Platz 35 gewählt wurde. Mit Platz 100 schafft es in Deutschland US-Präsident Barack Obama knapp in die Top 100.

Bei der Nummer eins sind sich Europas Frauen einig: Auch im europaweiten Voting belegt Robbie Williams als heißester Kerl den ersten Platz. Der argentinische Schauspieler Rodrigo Guirao und Ex-"Sexiest Man Alive" Johnny Depp folgen auf den Plätzen zwei und drei. Eine Überraschung zeigt sich im englischen Vergleich:

Im Duell der Royals schlägt Prince Harry seinen älteren Bruder Prince William - beide haben jedoch auf den Plätzen 93 und 99 keine Chance auf einen Platz auf dem Treppchen. Im "Take That"- Vergleich bleibt Gary Barlow der ewige Zweite: Robbie Williams verweist seinen Kollegen auf Platz vier.

Über das Voting

Gewählt haben mehr als 60.000 Nutzerinnen aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, England und Polen über die Portale www.gofeminin.de, www.aufeminin.com, www.enfemenino.com, www.alfemminile.com, www.sofeminine.co.uk und www.ofeminin.pl

Die Ergebnisse präsentiert gofeminin.de am Valentinstag im Rahmen eines umfangreichen Specials unter www.gofeminin.de/beziehung/valentinstag-som785.html.

Über gofeminin.de

gofeminin.de ist die deutschsprachige Website von aufeminin.com, der mit zuletzt 45,7 Millionen Unique Usern (Comscore, 2011-11) weltweit führenden Online-Plattform für die weibliche Zielgruppe. Sie bietet ein breites Spektrum an Online-Informationen, Diensten und Communities zu Themen wie Trends und Fashion, Beauty, Fitness, Gesundheit und Psychologie.

Der deutsche Auftritt www.gofeminin.de ist mit einer Reichweite von 4,83 Millionen Unique Usern (AGOF internet facts 2011-11) Marktführer im Segment der Frauenportale. gofeminin.de wird betrieben von der gofeminin.de GmbH, zu der zudem Onmeda gehört, eines der führenden Gesundheitsportale in Deutschland mit zuletzt 1,93 Mio. einzelnen Usern pro Monat.

Das Unternehmen betreut darüber hinaus bildderfrau.de, das Online-Portal von Deutschlands größter Frauenzeitschrift BILD der FRAU. bildderfrau.de ist eine Marke der Axel Springer AG und erreicht monatlich 442.000 Unique User. Die gofeminin.de GmbH gehört zur französischen aufeminin.com S.A., an der die Axel Springer AG mehrheitlich beteiligt ist.

Pressekontakt:

Tobias Trodler

presse@remove-this.gofeminin.de