10.09.2011 07:22 „Stärkung der Demokratieerziehung“

16 Jahre Initiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ - Ende November 2011 wird die 1.000ste Schule dem Netzwerk beitreten

Von: Sylvia Schill

Die Initiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ (SOR-SMC) hat sich in den zurückliegenden 16 Jahren zu einer wichtigen Institution der schulischen Menschenrechts- und Demokratieerziehung in Deutschland entwickelt.

Die Kultusministerkonferenz unterstützt das Anliegen von SOR-SMC, was sie im Jahre 2009 mit ihrem Beschluss zur „Stärkung der Demokratieerziehung“ unterstrichen hat.

Ende November 2011 wird die 1.000ste Schule dem Netzwerk beitreten. Dann werden bereits über 750.000 Schülerinnen und Schüler eine Courage-Schule besuchen, die sich dadurch auszeichnen, gegen jede Form von Diskriminierung vorzugehen.

In den Jahren 2009 bis Ende 2011 wurde die Arbeit der Geschäftsstelle der Bundeskoordination in Berlin durch die Bundeszentrale für politische Bildung jährlich mit einer Summe in Höhe von 230.000,00 Euro gefördert.

„Ich wünsche der Initiative „Schule ohne Rassismus“, dass sie ihre engagierte und wichtige Arbeit auch in den kommenden Jahren fortführen kann und die Finanzierung gesichert bleibt“, betont der Präsident der Kultusministerkonferenz, Dr. Bernd Althusmann (Niedersachsen).


Sylvia Schill
Referentin für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sekretariat der Kultusministerkonferenz
Berliner Büro
Taubenstraße 10
10117 Berlin

Tel. (030) 25 41 84 01
Fax: (030) 25 41 84 52
mobil: (0170) 91 23 29 9
s.schill@kmk.org

Sylvia.Schill@kmk.org