02.03.2018 07:34 auch Grantler und Taugenichtse sind gefragt

PR-Agentur Cocodibu sucht einen PR-Fuzzi oder eine PR-Trulla

Mit Humor Mitarbeiter finden. PR-Fuzzis und -Trullas sind bei Cocodibu genau richtig

Mit Humor Mitarbeiter finden. PR-Fuzzis und -Trullas sind bei Cocodibu genau richtig. Foto: Cocodibu/Ausschnitt

Von: GFDK - Marketing News - W&V Jochen Kalka

Gestern schrieb mir Holger Schellkopf der Chefredakteur von W&V über eine App, die es in Null Komma nix von null auf hundert geschaft hat. Die App Vero wird als Anti-Facebook oder Instagram-Killer gehypt. Nun schreibt mir Jochen Kalka der Chefredakteur von W&V, wie man mit Humor Mitarbeiter sucht, und das Frauen nur eine Chance haben mehr Geld zu verdienen, in dem sie Karriere machen müssen.

Lieber Herr Böhmer,

sie haben Erfahrung mit üblen Kantinen, lieben Kollegen aus der Hölle und wollen unsympathische Chefs? Dann bewerben Sie sich bei der PR-Agentur Cocodibu aus München, die einen PR-Fuzzi oder eine PR-Trulla sucht.

Grantler und Taugenichtse werden auch gesucht

Keine Sorge, das sind alles Zitate aus deren Offerte. Ja, dazu gehört schon Mut, doch Aufmerksamkeit ist gewiss, wenn man unkonventionelle Stellenausschreibungen macht. Auch die kleine Firma Kalz aus Eggenfelden wagte es heute, „Grantler und Taugenichtse“ über eine Anzeige in der Passauer Neuen Presse zu suchen.

Weniger zum Lachen ist, wie auch heute noch, im Jahr 2018, Frauen im Marketing ausgebeutet werden. Mehr als zwei Monate lang arbeiten Frauen jedes Jahr durchschnittlich im Marketing, ohne einen Cent dafür zu erhalten.

Gute zwei Monate, legt man das Jahresgehalt der Männer mit 63.000 Euro dem der Frauen mit 51.000 Euro gegenüber . Würden Frauen aus Protest am Weltfrauentag (8. März) diese unbezahlte Arbeit ruhen lassen, könnten sie sich ungefähr bis zum 14. Mai frei nehmen.

Verwunderlich ist, dass wir das einfach so hinnehmen. Nicht nur Frauen, auch Männer. Eigentlich bräuchten wir hier so eine Art Martin Luther King. Einen Menschen, der sich für Gerechtigkeit einsetzt. Komisch:

Würden sich die 20 Prozent Gehaltsunterschied auf Rassen statt auf Frauen beziehen, wäre – zurecht! – der Aufschrei groß. Da es aber „nur“ um die Frau geht, lesen wir diese Statistiken immer, schütteln den Kopf und arbeiten weiter im Marketing.

Frauen bleibt nur eine Chance: Karriere zu machen. Sobald Marketer Personalverantwortung erhalten, springt das Gehalt im Durchschnitt um 31 Prozent. Aber wie stark profitieren Frauen davon?

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Ihr Jochen Kalka

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.