25.11.2014 09:07 ausgedient

Ist Thomas Strerath jetzt geschockt? Jung von Matt jetzt ohne Stern

Jung von Matt logo

Das trojanische Pferd, das Symbol der Agentur Jung von Matt (c) Jung von Matt

Von: GFDK - Redaktion

Gerade erst hat Jung von Matt, Thomas Strerath als Partner und Vorstand verpflichtet, da geht der größte Vorzeigeetat der Agentur von Board. Strerath selbst noch bis Frühjahr/ Sommer 2015 bei Ogilvy unter Vertrag kann hier auch nicht helfen. Er selbst hat gerade erst wieder bei Ogilvy einen großen Etat gewonnen.

Den Stern vor die Wand gefahren?

Wie Mercedes Benz den Hamburgern abhanden kommen konnte, ist nicht klar. Nach Aussage des Mercedes Kommunikationschefs Tobias Müller ist man dort aktuell noch auf der Suche nach einer neuen Agentur, hat aber der Altagentur Jung von Matt vorsorglich schon einmal für 2015 gekündigt. Trotzdem wird Jung von Matt weitere Kommunikationsaufgaben wie im Online-Bereich für die Marke mit dem Stern betreuen.

Trotz des Trostpflasters ist es schon sehr unüblich in der Branche einer Agentur zu kündigen, bevor man eine neue gefunden hat bzw eine fertige neue Kampagne in der Tasche hat.

Jung von Matt CEO Peter Figge will weiterhin top Arbeit bis zur Etatabgabe im Sommer 2015 leisten. Schließlich hat Jung von Matt langjährige Autoerfahrung. Damals hat man sogar die Zusammenarbeit mit dem Kunden BMW beendet zugunsten von Mercedes.

Agenturgründer Jean-Remy von Matt sagt dazu: „Es ist immer schade, wenn eine Mercedes-Fahrt endet. Wir rechnen aber damit, dass unsere aktuelle Position in den Kreativrankings und unsere einzigartige Automobilkompetenz uns neue Chancen eröffnet.“

Fest steht, es ist gerade einmal 4 Wochen her, dass bekannt wurde, dass Thomas Strerath der neue Deutschland-Chef bei Jung von Matt wird und Mercedes dem langjährigem Agenturpartner ohne eine neue Agentur zu haben, seinem langjährigen Agenturpartner kündigt. Hat hier jemand von Mercedes etwa eine  Rechnung mit Strerath offen?