20.04.2018 07:02 Härter kann es einen nicht mehr treffen

Das Alkoholproblem der WPP-Kollegen nach dem Rückzug von Sir Martin

Kein Alkohol in WPP-Agenturen. Wir helfen Getarnt als Apfelschorle, Orangensaft, Mineralwasser belieferte die Brauerei Astra die Agenturen mit - klar! - Bier

Kein Alkohol in WPP-Agenturen."Wir helfen!": Getarnt als Apfelschorle, Orangensaft, Mineralwasser belieferte die Brauerei Astra die Agenturen mit - klar! - Bier. Foto: Astra

Von: GFDK Marketing - News - W&V Holger Schellkopf

Zuletzt schreibt mir Frank Zimmer, der Redaktionsleiter Online von W&V, über eine tiefgreifende Strukturkrise der Medienhäuser, und das sind keine guten Nachrichten. Auch eine Woche nach Martin Sorrells Rückzug beherrscht er und WPP weiter die Marketing und Agentur-Nachrichten.

Nun schreibt mir Holger Schellkopf Chefredakteur von W&V das WPP mit Problemen zu kämpfen hat, und Alkohol mitten in der Krise bei WPP nicht mehr getrunken werden darf. Am 9. April wurde bekannt, dass in den Arbeitsbereichen von WPP-Agenturen künftig kein Alkohol mehr konsumiert werden darf. Härter kann es einen nicht mehr treffen.

Lieber Herr Böhmer,

wer den Schaden hat, der spottet jeder Beschreibung - so oder ähnlich dürfte sich aktuell der ein oder andere Mensch in der großen weiten Welt der WPP fühlen. Als wäre es nicht genug, dass der Rückzug von Sir Martin Sorrell (wie freiwillig er auch am Ende tatsächlich gewesen sein mag), für ein noch immer weltweit spürbares Beben sorgt, macht die aktuelle Entwicklung auch noch einmal ganz besonders den Blick darauf frei, mit welchen Problemen WPP wirklich zu kämpfen hat.

Ob das ohne Sorrell leichter geht, sei mal dahingestellt. So oder so ist spannend zu lesen, was die Branche retrospektiv über Sir Martin zu erzählen hat.

Und dann gibt es ja noch die Geschichte mit dem Alkoholverbot. In normalen Zeiten ein kleiner Lacher, aktuell so eine Art überflüssiger Tropfen im ohnehin schon mehr als vollen Fass.

Ob sich die Betroffenen wirklich besser füllen – äh fühlen, weil sich jetzt die Hamburger Kollegen  des Alkoholproblems der WPP-Kollegen annehmen und via Guerilla-Aktion als Limo oder Saft getarntes Astra-Bier einschleusen, darf zumindest bezweifelt werden (was nicht als Qualitätseinschätzung von Astra zu verstehen ist).

Einen erfreulichen Abend wünscht

Holger Schellkopf

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.